Krankenwagen für Chilubula

Bei unserem Besuch im Sommer 2013 war der vorhandene Krankenwagen in die Jahre gekommen und nach einem Unfall nicht mehr fahrtauglich (Bild links). Wer nicht zu Fuß zur Krankenstation kommen konnte, musste mit dem Fahrrad oder einem Pick-up gebracht werden.

Zusammen mit der englischen Organisation „Hands Around The World“  www.hatw.org.uk kann der Freundeskreis jetzt  für Ersatz sorgen. Mit finanzieller Unterstützung aus Möhnesee wurde in England ein gebrauchter Landrover gekauft, mit einer Trage und wegen der besonderen Straßenverhältnisse mit einem verstärkten Bodenblech  ausgestattet. Auf dem Seeweg soll er über Namibia nach Sambia transportiert werden, auf besondere Kulanz des Transportunternehmens gefüllt mit weiteren medizinischen Hilfsgütern. Über die Nachricht aus England, dass der Transport am 21.12 losgeht, freuen wir uns sehr.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.