Narkosegerät angekommen

LAufbau gelungenange hat das St. Fidelis Mission Hospital in Chilubula auf die Möglichkeit zur Durchführung von operativen Eingriffen in Narkose warten müssen. Nachdem die frühere Krankenstation zum Distriktkrankenhaus aufgewertet wurde, ist nun eine Ärztin ständig vor Ort. Höchste Zeit, den Operationssaal in Betrieb zu nehmen. Ende Juni 2016 ist das gespendete Narkoserät mit weiteren Materialien für das Krankenhaus  in Chilubula angekommen. Hier erfüllt es nun hoffentlich noch lange Zeit seinen Zweck bei der wohnortnahen medizinischen Versorgung  der 14.000 Menschen der Region.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.